Netzfreischaltung für Elektrosmog

Was ist Elektrosmog?

Elektrosmog oder E-Smog ist ein umgangssprachlicher Ausdruck für die Gesamtheit an elektrischen, magnetischen und elektro- magnetischen Feldern, von denen teilweise angenommen wird, daß sie (unerwünschte) biologische Wirkungen haben könnten.

Leiden Sie unter Schlafproblemen oder Kopfschmerzen? Dann rufen Sie uns an und vereinbaren Sie mit uns einen unverbindlichen Termin!
Messungen von Magnetischen und Elektrischen Wechselfeldern werden von uns durchgeführt.

Elektrische Wechselfelder

Immer wenn eine Leitung unter Wechselspannung steht bildet sich ein elektrisches Feld um diese Leitung (dabei muß kein Verbraucher angeschlossen sein). Wir nennen es elektrisches Wechselfeld (Feldstärke) weil unser Hausstrom ein Wechselstrom mit einer Frequenz von 50 (Hz) ist. Diese Felder  sind immer vorhanden, wenn in Leitungen, an Lampen, Geräten, Schaltern, Verteilern, und Zuleitungen Spannung anliegt (außer es sind Abschirmmaßnahmen getroffen worden).

Biologische Wirkungen

Das menschliche Nervensystem leitet Informationen mittels elektrischem Strom weiter. Nerven- und Muskelströme sind pulsierende Gleichströme . Die Spannung in Körper (Körperspannung) beträgt 10 bis 100 Millivolt (mV). Der menschliche Körper verhält sich im elektrischen Wechselfeld wie eine Antenne, d.h. er nimmt die Spannung des elektrisches Feldes und (ankoppeln). Dadurch werden je nach Umweltsituation verschieden stärke Ströme (Stromdichte) im Körper hervorgerufen. Diese Ströme können die körpereigene Zellkommunikation stören.

Keine Schwach Stark Extrem
Feldstärke (V/m) >1 1-5 5-50
Körperspannung (m/V) >10 10-100 100-1000
Stromdichte (nA/m2) >20 In diesem Bereichen Noch keine gesicherten Erkenntnisse